Gegen Pelz

Pelz ist peinlich

Flauschige Applikationen an Kapuzen, Mützen mit Bommel und Pelzkrägen sind wieder schick – TOTschick. Millionen Tiere werden für die Mode qualvoll gezüchtet und auf brutale Weise getötet – Marderhunde, Nerze oder Kaninchen.

Auch wer sich an dem blutigen Geschäft nicht beteiligen will und Fellimitate kauft, weiß oft nicht, dass auch da Echtpelz drin sein kann. Bitte nehmt Euch 4 Minuten Zeit für diesen kurzen Beitrag: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2272266/Vorsicht,-Pelz#/beitrag/video/2272266/Vorsicht%2C-Pelz!

Millionen Hunde und Katzen sterben jährlich in China für die grausame Pelzindustrie. Und trotz des EU-Importverbots vom 1.1.2009 gelangen immer noch (bewusst falsch etikettierte) Hunde- und Katzenfelle nach Europa und werden z.B. als Kunstpelz verkauft. Dies wird aus Kostengründen so praktiziert, da selbst ein echtes Hundefell aus China billiger in der Produktion ist als ein gut gemachter Webpelz.
So kann es also passieren, dass der Verbraucher einen Parka mit Fellkragen kauft, in dessen Label „100 Prozent Polyester“ steht, es sich aber um einen echten Fellkragen handelt. Es fehlt eine Kennzeichnungspflicht, nach der Echtpelzprodukte mit Tierart und Herkunft deklariert werden müssen.

Die Hunde und Katzen werden unter schlimmsten Bedingungen gehalten, bis sie erdrosselt, vergast, erschlagen oder abgestochen werden. Um das Fell nicht zu beschädigen, wird z.B. ein Stich in die Leiste gesetzt und man lässt das Tier ausbluten. Oft ist es noch nicht tot, wenn die Häutung beginnt.

Jeder, der Pelz oder vermeintliches Fellimitat durch die Straßen trägt, sollte informiert darüber sein, wo der Pelz herkommt – hier kann man sich informieren und dann selber entscheiden, ob man das weiter unterstützen möchte oder nicht (Die hier gezeigten Bilder öffnen nicht nur die Augen, sondern zeigen unverhohlene Grausamkeiten!)  http://www.kunstpelz-ist-echt.de

Wusstet Ihr, dass …?

…Tiere auf Pelzfarmen ihr ganzes Leben eingesperrt in überfüllten, verdreckten Käfigen verbringen, bevor sie schließlich zu Tode geprügelt, vergast oder durch analen Stromschlag getötet werden. Einigen Tieren wird sogar bei lebendigem Leib das Fell vom Körper gerissen.

…China der weltweit größte Pelzwarenexporteur ist. In China existieren keinerlei effektive Tierschutzgesetze, auf Tierquälerei werden keine Strafen verhängt. In China werden Jahr für Jahr mehr als 2 Millionen Katzen sowie Hunderttausende Hunde gehäutet. Aber auch in Europa und in anderen Teilen der Welt leiden Tieren auf Pelzfarmen.

…beim Entladen die Käfige einfach vom LKW 3-4 Meter nach unten geworfen werden, wobei sich die Tiere die Beine brechen, wenn der Käfig so hart auf den Boden aufschlägt. Anschließend werden sie auf brutalste Art totgeknüppelt, ausgeblutet oder mit Drahtschlingen erdrosselt, um aus ihrem Fell Pelzbesätze und Firlefanz zu machen.

http://www.tierschutz-landwirtschaft.de/html/pelztiere.html

http://www.peta.de/themen/Bekleidung

http://www.tierschutzbund.de/aktion/kampagnen/artenschutz/anti-pelz-kampagne.html

http://www.tierrechte.de/themen/pelz/

 

Viele Promis erheben ihre Stimme gegen Pelz:

 

VAnessa Verrat# Roger Cicero Rothaarig Steve o P.Cruz Pink Peter Maffay Jean CLaude can damme Kretschmer no ahnung noch so einer# furfree Cassandra STeen Glöckner B Nielson BAsketball Cahrlize Theron Alexandra Kamp weissnicht weissnicht II Timo Hildebrandt auch keien Ahnung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

u.v.m.