Links und Insidertipps

Vegan auf Reisen

Jeder Veganer weiß, dass es doch etwas mit Planung verbunden ist, wenn man „gewohntes Terrain verlässt“ und Urlaub machen möchte.

Hier ist ein ganz toller Link mit guten Tipps: http://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/vegan-urlaub

Wichtiger Tipp: Holt euch den veganen Passport und zeigt die entsprechende Seite im Restaurant entsprechend vor – das hilft, allen Missverständnissen aus dem Weg zu gehen!  http://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/vegan-urlaub

Und für USA Reisen schaut mal hier: http://vegan4u.wordpress.com/

Ich persönlich habe mich vorher im Netz schlau gemacht, ob es Vorort vegane Restaurants gibt (oder zumindest Italiener – die Penne Arrabiata anbieten oder ähnliches), habe die Fluglinie gefragt, ob sie veganes Sonderessen anbietet (Germania macht das z.B. aktuell noch nicht, bei der Condor kostet es extra) und habe mich auch mit dem Hotel in Verbindung gesetzt, wie die mir helfen können, damit ich nicht verhungere.

Sojamilch ist nicht das Problem – die bekommt man inzwischen fast überall, Obst meistens auch – abgesehen davon gibt es schon Unterschiede, was möglich ist und was nicht.

Hier ein paar Adressen, die ich persönlich getestet habe – sollte sich das in der Zwischenzeit verändert haben, bitte gerne Info an mich und auch, wenn Ihr weitere Ergänzungen habt, eigene Erfahrungen gemacht habt, freue ich mich sehr über Eure Mitteilung.

Inzwischen gibt es sogar vegane Flusskreuzfahrten http://www.vegane-flusskreuzfahrten.de und eine Seite für vegane Reisen an sich: http://veganes-reisen.de und veggiefreundliche Hotels auf diesen Seiten:

http://www.happycow.net            !!!!

http://www.veganblatt.com/t/reisen

http://de.veganwiki.org/reisen

http://travelvegan.de/

http://veltenbummler.blogspot.de/

http://static.vegan.de/guide/reisen/berichte/drei_vegane_reisen.shtml

http://veganitaet.blogsport.eu/vegan-auf-reisen/

 

Man kann sich auch ein Buch bestellen: http://www.veganfreundlich.org/

 

Und hier meine persönlichen Erfahrungen der letzten Jahre:

Skifoan auf der Seiser Alm / Südtirol / Italien:

Seit mehreren Jahren schon wurde ich vorzüglich vegetarisch bekocht und seit neustem bekomme ich meine EIGENE VEGANE Speisekarte und ich muss sagen: Alle Daumen hoch – der Wahnsinn – ich freue mich jetzt schon wieder auf die neidischen Blicke, wenn ich mein Essen serviert bekomme!!!

http://www.floralpina.com/de/hotel/ihr-hotel-auf-der-alm.html

 

Betriebsausflug nach Budapest:

Ich konnte es leider nicht persönlich testen, denn ich wurde überstimmt, dass wir zu einem Italiener gehen (der auf meine Nachfrage per Mail zwar zusagte, Nudeln und Pizza vegan machen zu können, was dann aber leider doch nicht funktionierte…) 🙁

Aber dieses vegane Restaurant wird über die Stadtgrenzen hinaus gelobt:

http://www.tripadvisor.de/Restaurant_Review-g274887-d2168880-Reviews-Edeni_Vegan_Etterem-Budapest_Central_Hungary.html

Ich werde es im Sommer 2015 für euch testen und dann berichten.

 

Porto Santo (zum Madeira Archipel gehörend):

Kaum einer kennt die kleine Insel, die auch erst seit 2014 direkt von Deutschland aus angeflogen wird, aber ich war schon da – die Zahl an Restaurants ist eh überschaubar, aber es gab immerhin ein paar Restaurants, die vegetarische Speisen anboten und da haben wir unser Glück versucht – mit der entsprechenden portugiesischen Seite aus dem Vegan Passport http://www.vegansociety.com/shop/books/vegan-passport-4th-edition wurden wir verstanden und aßen jeden Abend vorzüglich.

Hotel Vila Baleira: Gegen Voranmeldung kann man Sojamilch bekommen, Brot ist ok und es gibt viel Obst zum Frühstück.

Ca. 400m weiter liegt ein Supermarkt, der auch Kekse und Obst etc. verkauft (Minimercado am Apparthotel Luamar) und im Zentrum Vila Baleiras liegt unterhalb des Kunstmuseums / der Tourist Info ein Supermercado, der auch ALPRO Joghurt etc. führt und ansonsten auch recht gut sortiert ist.

Restaurants auf Porto Santo (man muss es immer extra bestellen und dazusagen, dass man sich vegan ernährt – von sich aus ist da kein einziges veganes Gericht – da hat uns der Vegan Passport sehr geholfen)

Maramao (liegt an der Strasse): Sehr nett, es gibt Gemüsesuppe und Nudeln mit Gemüse vegan.

Pizza n´Areia (direkt am Strand): Penne und Pizza kann man hier ohne Käse bestellen – hier waren wir mehrfach und es war sehr nett und sehr (!) lecker – man teilte uns sogar mit, dass man unsere Nudeln dann nicht – wie sonst – in Butter schwenken, sondern Öl nehmen würde – also: Man dachte mit !!!

Solar do Infante (unter dem Tourist Info Büro): Es gab Pasta mit Pesto vegan – lecker, aber nichts Besonderes.

Marrakesch (im Ort – aber Richtung Tankstelle / in der Nähe des Kinos): Hier haben wir nicht gegessen, aber auf der Karte stand „Couscous mit Gemüse“ – das klingt doch zumindest vegan …

Campo de Golfe (auf dem Golfplatz) – haben auf der Karte Nudeln mit Gemüse ( recht teuer) – aber wir haben da nicht gegessen.

Pe ne a Agua: am Strand- ca. 1 km vor Vila Baleira: Gemüsesuppe und Gemüsenudeln

 

Natürlich darf diese Seite sehr gerne durch Eure Inputs wachsen und gedeihen – also gerne her mit Euren Insider Infos an info@respectanimals.de